Förderung von Solaranlagen

Foto: iStock.com

Viele Ereignisse haben den Solarmarkt in den letzten Jahren auf Trab gebracht. Dank der Förderung von Solaranlagen ist der Kauf einer Anlage für jeden Haushalt möglich. Die Förderung von Solaranlagen kann verschieden sein, und auch die Höhe der Gelder ist unterschiedlich. Wie die Förderung von Solaranlagen ausfällt, ist in erster Linie vom Anlagetyp und der Größe der Anlage abhängig.

Die Förderung von Solaranlagen steht einem in erster Linie bei der Installation von Photovoltaik-Anlagen zu. Mit Hilfe von Photovoltaik-Anlagen können Verbraucher Sonnenenergie in Strom umwandeln. Der Kauf einer Photovoltaik-Anlage ist mit hohen Kosten verbunden, daher wird die Förderung hier verstärkt eingesetzt. Wie hoch die Förderung von Solaranlagen im Einzelfall ausfällt, hängt ganz entscheidend von den individuellen Bedürfnissen des Nutzers ab. Auch wenn die Anlage mit Fördergeldern finanziert wird, sollte sie auf jeden Nutzer individuell angepasst werden. Eine Photovoltaik-Anlage sollte immer an das öffentliche Netz angekoppelt werden. Ist das der Fall, wird die Förderung von Solaranlagen in Form der Einspeisevergütung gezahlt. Die Höhe der Einspeisevergütung ist gesetzlich vorgeschrieben. Sie ist genau wie alle anderen Förderungen von Solaranlagen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) festgeschrieben.

Viele Solaranlagen werden über zinsgünstige Kredite finanziert. Für die Aufnahme des Kredites sind keine Sicherheiten erforderlich, wenn die Förderung von Solaranlagen in Form der Einspeisevergütung direkt an die Bank abgetreten wird. Allerdings ist das Kreditvolumen hier an bestimmte Höhen geknüpft. Experten raten dazu, die Kredithöhe von 50.000 Euro nicht zu überschreiten. Sollte dies doch geschehen, sind Eigenkapital und eventuell weitere Sicherheiten erforderlich.
Die Förderungsprogramme von Solaranlagen haben viele Geldgeber und ändern sich ständig. Der Verbraucher kann hier schnell den Überblick verlieren. Vor dem Kauf sollte daher immer eine gute Beratung und Planung stehen. Sollte die Solaranlage über einen Kredit finanziert werden, muss ein hoher Ertrag der Anlage sichergestellt werden. Daher ist es ratsam, zuvor eine detaillierte Kalkulation zu erstellen. Generell sollten sich Bürger vor dem Kauf genau erkundigen. Infobroschüren und eine Förderungsübersicht erhält man bei den zuständigen Ministerien. Auch die Verbraucherzentrale oder die örtliche Energieberatungsstelle halten Informationsmaterial für den Verbraucher bereit.

Schreibe einen Eintrag



  • Finanzen-Tipp.de

  • Finanz-Kategorien

  • Ältere Beiträge